Mai 07 2014

Offene Medienwerkstatt läuft nun MONTAGS…

Tonkabine-MobiredEs hat etwas gebraucht, aber seit letzter Woche ist die neue “Offene Medienwerkstatt” gut angelaufen.

Nach einigem Hin und Her, was den richtigen Wochentag angeht – denn die Ausweitung schulischer Belastungen macht es den Kindern immer schwerer, sich nachmittags Luft zu verschaffen – iäuft die “Offene Medienwerkstatt” der Falken nun rund.

Derzeit arbeiten die drei Audio-Kids Mailin, Till und Emma schon ganz fleißig an den ersten Ergebnissen. Sie haben bereits Interviews geprobt und sind gerade dabei sich zu überlegen, welche Orte es in Lüneburg denn Wert seien, mit einem Audio-Guide hervor gehoben zu werden.

Aber alles ist noch sehr frisch und am Anfang. Denn bevor der erste Audio-Guide hier zu hören sein wird, muss noch eine Idee entstehen, welchen “speziellen hörbaren Fingerabdruck” denn unsere Audio-Guides bekommen. Soll es eine klassische Führung zu einem Ort / Gebäude der Stadt oder eines Stadtteils sein? Soll es eine fiktive Geschichte sein, die die (bislang) drei Akteure erzählen und dabei –wie nebenbei– den gewählten Ort beschreiben?

Dies alles ist noch offen und wird sich in den nächsten Wochen verdichten.

Wir sind alle gespannt, was diese kleine, hoch aktive und sehr motivierte Gruppe produziert!!!

[important]

Achtung: Es sind noch Plätze frei. Wenn Du Lust hast mitzumachen,

dann melde Dich gleich verbindlich an!!!

Die Teilnahme ist kostenlos (Spenden erwünscht).
Der erste Teil (Audio-Guides) geht bis zu den Sommerferien. Anschließend überlegen wir gemeinsam, mit welchem Thema, Medium, Inhalt wir weiter machen…

Wir treffen uns immer montags, ab 16:00 Uhr, im Falken-Laden, Lauensteinstr. 1, 21339 Lüneburg[/important]

Feb 13 2014

Neu: “Offene Medienwerkstatt” ganz un-mobil

1Flyer-Audio-web

Zum Herunterladen des Flyers bitte auf das Abbild klicken…

Nun geht’s los…

Der Jugendverband SJD-Die Falken veranstaltet seit rund 15 Jahren erfolgreich mobile Medienprojekte inner- und außerhalb von Schule.

Nun soll dieses Angebot endlich auch in Lüneburg stattfinden. Einmal wöchentlich treffen wir uns, um aktiv mit Medien zu arbeiten, anstatt nur Medieninhalte zu konsumieren.

Dabei wird allerlei –wie nebenbei– gelernt:

  • Wie nehme ich am besten hörbare Ereignisse auf?
  • Wie kann ich solche Aufnahmen selbst nachbearbeiten?
  • Wie schneide ich eine Hörproduktion?
  • Was muss ich beachten, wenn ich fremde Werke benutze?

Und dies alles nicht, wie in der Schule, sondern wie selbstverständlich beim Medien-Machen und freiwillig!

1. Teil: Audio Guides

Audio-Guides, das sind kleine hörbare Stadtführungen. Sie erklären, machen hörbar und lassen andere Menschen versinken in dem, was Deine Stadt an Hörbarem zu bieten hat. Im ersten Teil der Offenen Medienwerkstatt wollen wir mit Dir einen, zwei, viele Audio-Guides zu oder über Lüneburg produzieren. Dabei lernst Du Deine Stadt selbst auch noch mal neu kennen… Das bringt Spaß und begeistert unsere Hörer_innen…

Verbindliche Anmeldung bis zum 25.3.2014 unter:

info [at] mobile-medienarbeit.de

Die Werkstatt ist offen für 12 Kinder und Jugendliche ab 10 Jahren

Kostenbeitrag: gegen Spende!

Dez 09 2013

Tostedt: Schule ohne Rassismus / Kurzfilm von SchülerInnen


Aktualisiert am 09.12.2013: Das Video ist nun bei YouTube gehostet…

MM-Presse-NHW2013-11-27-markDie Woche vom 4. bis zum 8. November 2013 war für 10 SchülerInnen der Tostedter Schule am Düvelshöpen etwas ganz besonderes: Sie hatten die Möglichkeit mit uns einen Film der besonderen Art zu drehen. Denn ihre Schule wurde eine Woche nach Abschluss des Video-WorkShops mit dem Titel “Schule ohne Rassismus / Schule mit Courage” ausgezeichnet.

Im Rahmen der Verleihung des Titels wurde dann auch das Werk “Spurwechsel” der 10 Jugendlichen uraufgeführt. Und dafür gab es “stehende Ovationen”!

img231-1

Tostedter Wochenblatt, 27. November 2013

Wir, die Mobile Medienarbeit, möchten uns auf diesem Weg auch noch einmal ganz herzlich bei den Akteuren der 10. Klassen, bei der begleitenden Lehrerin, Frau Löwe und dem ganzen Kollegium für die wirklich ausgezeichneten

Auszeichnung für Tostedter Schule am Düvelshöpen - Hamburg - Harburg - Hamburger Abendblatt-1

Hamburger Abendblatt, 16.11.2013

Rahmenbedingungen bedanken. Der WorkShop hat uns ganz besonders gut gefallen! Und er zeigt: Aktive Medienarbeit geht unter diesen Bedingungen auch in Schule – und dies sogar hervorragend!!!

Im Anschluss zeigen wir einige Fotos aus dem WorkShop-Verlauf und die Pressereaktionen auf die Titelverleihung. Leider ist dem Nordheide-Wochenblatt ein Fehler unterlaufen: Der WorkShop wurde nämlich nicht von der Medienakademie Hamburg durchgeführt…

 

Nov 15 2013

Mobile Medienarbeit (SJD-Die Falken) wird mit dem 3. Platz des “Kinder-haben-Rechte-Preis 2013” ausgezeichnet

KhR-Preisverleihung-HannahJungkleinHeute fand im Hannoveraner GOP-Theater die feierliche Preisverleihung für den diesjährigen “Kinder-haben-Rechte-Preis” statt, der vom Niedersächsischen Kinderschutzbund und dem Niedersächsischen Ministerium für Soziales, Frauen, Familie, Gesundheit und Integration nun bereits zum sechsten Mal vergeben wird.
Preisträger waren in diesem Jahr die Stadt Oldenburg für die Kinder-Reporter, die Leibnizschule Hannover für das Schülerradio “Leibnizschule on Air” und die Sozialistische Jugend Deutschlands – “Die Falken” / Unterbezirk Nordniedersachsen für die Mobile Medienarbeit und den Spielplatztest.
    Die Falken belegten mit ihrer Mobilen Medienarbeit und speziell hier dem Lüneburger Spielplatztest den 3. Preis.
Kinderrechte-Aktion der Falken im Anschluss an die Preisverleihung Fotos: www.hannahjung.de

Kinderrechte-Aktion der Falken im Anschluss an die Preisverleihung
Fotos: www.hannahjung.de

Die Jury würdigte die umfassende und gute Verknüpfung von aktiver Medienarbeit, dem Anspruch der Macher des Spielplatztests nicht nur Spielplätze zu erkunden, sondern die Informationen anderen Kindern über das Internet in ansprechender Form zugänglich zu machen. Unter dem Motto “Stark informiert” werden hierbei besondere Projekte prämiert, “die nach Artikel 17 der UN-Kinderrechtskonvention den Zugang von Kindern und Jugendlichen zu Informationen und Wissen aus einer Vielfalt nationaler und internationaler Quellen ermöglichen”.

Dem entspricht die Mobile Medienarbeit mit dem Beteiligungsprojekt “Lüneburger Spielplatztest” in vielerlei Hinsicht.
Der 3. Preis ist mit 2.000 Euro dotiert und soll das weitergehende Engagement für Kinderrechte fördern.
Die Lüneburger Falken freuen sich sehr über diese Würdigung. Gleichzeitig steht aber aus der Sicht der Falken noch ein großer Teil der Arbeit an: Georg Gunkel-Schwaderer, Bildungsreferent bei den Falken: “Der Preis ist wichtig und gut – wir freuen uns wirklich unglaublich darüber. Aber ein Preis ist immer auch doppeldeutig: Er hebt etwas hervor, was in der Gesellschaft nicht selbstverständlich ist. Und insofern können wir sagen, dass Kinderrechte noch nicht die Selbstverständlichkeit in unserer Gesellschaft haben, die sie eigentlich haben sollten!”. Sein Kollege Philippe Bulasch ergänzt: “In Niedersachsen fanden 2009 endlich Eingang in die Niedersächsische Landesverfassung. Nicht schlecht. Aber es sind nur die Schutzrechte. Die sind zwar sehr wichtig – aber eben nur eine wichtige Säule. Die neue Landesregierung sollte zeigen, dass sie weit mehr kann, als ihre Vorgängerregierung. Es müssen alle Kinderrechte, also die Beteiligungs- und Förderrechte ebenso mit in der Landesverfassung Eingang finden”.
Im Anschluss an die Preisverleihung veranstalteten die Hannoveraner Falken mit ihren Lüneburger Freund_inn_en daher eine große Kinderrechte-Sause unter dem dreifachen Motto: „Hoch hinaus für Kinderrechte“, „Starthilfe für Kinderrechte“ und „Wir machen Druck für Kinderrechte“ mit einer Luftballon-Aktion auf dem Hannoveraner Opernplatz.
 
Hintergrund:
“Seit dem 5. April 1992 gilt in Deutschland die Kinderrechtskonvention der Vereinten Nationen. 193 Länder haben diese Übereinkunft über die Rechte der Kinder mittlerweile unterzeichnet, sie gilt damit für nahezu zwei Milliarden Kinder der Erde! Die Kinderrechtskonvention enthält eigenständige Grund-rechte der Kinder und signalisiert so, dass nicht nur Erwachsenen, sondern auch Kindern mit Respekt zu begegnen ist. Für das tägliche Leben heißt dies, dass alle Kinder in ihren Belangen, mit ihren Interessen und Bedürfnissen wahrgenommen werden sollen. Kinder brauchen ein gesellschaftliches Klima, in dem sie willkommen sind und sich anerkannt fühlen können.”
(Quelle: Kinder-haben-Rechte-Preis – Pressemitteilungen)

Okt 15 2013

Mobile Medienarbeit gewinnt “Kinder haben Rechte”-Preis 2013

logoDie Mobile Medienarbeit der Falken und der Falken-Spielplatztest ist unter den diesjährigen Preisträgern des Niedersächsischen Kinder-haben-Rechte-Preis 2013.
Die Auszeichnung wird jedes Jahr an Projekte und Institutionen für ihren gelungenen Einsatz für Kinderrechte verliehen. Der Schwerpunkt und das Motto lautete diesmal “Zugang zu Informationen fördern – Medienkompetenz stärken.”

Eingereicht wurde unser genereller Ansatz der “Aktiven Medienarbeit”. Als besonders zu  beachtendes Kinderrechte-Projekt hoben wir den “Lüneburger Spielplatztest” unseres Jugendverbands hervor.

Diese Arbeit mit den Kindern der “Turmfalken” ist deshalb so besonders, weil hier eine sehr gute Verknüpfung der Aktivitäten der Kinder, ihr besonderer Blick auf ihre Lebenswelt und die gekonnte Nutzung des Internets zur Publikation ihrer Ergebnisse gelungen ist.

Denn der Lüneburger Spielplatztest ist nicht einfach eine Erhebung der Turmfalken für sich selbst, sondern für alle interessierten Kinder: Ihre Ergebnisse sind –anklickbar auf einem virtuellen Stadtplan Lüneburgs– im Internet, sehr intuitiv abrufbar.
Continue reading

Sep 20 2013

Medienkompetenzbericht der GMK online

GroneSet2Im vorliegenden Medienkompetenzbericht der Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur (GMK) analysieren Medienpädagoginnen und Medienpädagogen die Medienkompetenzvermittlung für Kinder und Jugendliche und nehmen die wichtigsten Instanzen in den Blick: Familie, Kindertagesstätte, Schule und die außerschulische Jugendarbeit.

In ihrer Stellungnahme zur Bestandsaufnahme zur Medienkompetenz für Kinder und Jugendliche stellt die GMK fest:

Continue reading

Sep 19 2013

Drei Einreichungen für Film-Wettbewerb “abgedreht” 2013 in Hamburg

Cover-AbgedrehtHeute haben wir 3 Eurer Filme beim diesjährigen Film-Wettbewerb “abgedreht” in Hamburg eingereicht. Eben gerade, um Schlag 11:00 Uhr fiel die Klappe des Briefkastens zu und die drei DVDs mit dazugehörigem Anmeldeformular machten sich auf die Reise nach Hamburg.

Jetzt heißt es warten und Daumen drücken, dass die Filme es in die engere Auswahl schaffen…

Sobald dies der Fall ist, erfahrt Ihr es als Erste… die Film-Crews per Mail und alle anderen, hier auf der Seite.

Wir sind sehr gespannt, ob es klappt und drücken Euch unsererseits alle Daumen, die wir auftreiben können…

Aug 13 2013

Erfüllte Ferienprojekte in Rosengarten und Bendestorf

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Auch in diesem Jahr konnte das Team der Mobilen Medienarbeit der Falken wieder im Sommerferienprogramm der Gemeinde Rosengarten und des Vereins “Jugend aktiv e.V.” in Bendestorf mit je einem Video-WorkShop mitwirken.

Es waren für uns ganz besondere WorShops, die wieder einmal die Messlatte um ein gehöriges Stück nach oben geschoben haben!!!

In Rosengarten war die erste Idee, etwas “Lustiges” zu versuchen. Allerdings ist “lustig” unglaublich schwer zu realisieren. Menschen zum Lachen zu bringen, fiel allen Beteiligten

Set Nenndorf2013

einzeln gar nicht so schwer, aber daraus einen “geplanten” Prozess zu machen, der die Lacheffekte vorweg nahm, um sie dann vor der Kamera darzustellen, das ist eine der schwersten Aufgaben in der darstellenden Kunst!
Und trotzdem: Aus einer zunächst erstmal gar nicht mehr lustig wirkenden Grundgeschichte entwickelten die 12 Akteure dann eine insgesamt sowohl gruselige und krimihafte aber in Teilen auch lustige Geschichte.
Etwas ganz besonderes war in beiden Gruppen die Präsentation!

In beiden WorkShops wurde sehr viel Mühe und Arbeit auf einen wirklich würdevolle und für alle Beteiligten schönen Rahmen verwendet. Set Bendestorf2013Alle Beteiligten stellten den WorkShop-Verlauf ausführlich dar, ermöglichten den Verwandten und Freunden einen tiefen Einblick in das Geschehen der jeweiligen 5 Tage.

Auch für uns waren die Präsentationen ein wirklich schönes Erlebnis. Dafür allein schon 1000 Dank an Euch!!!

In Rosengarten sammelten die Kids zudem noch Spenden für die Mobile Medienarbeit!!! Unglaubliche 72,50 kamen dabei zusammen. Die noch am selben Tag direkt zu 100% in den Tank unseres Falken-Bullis flossen. Das war wirklich sehr, sehr klasse und hat uns sehr geholfen und imponiert!!!

In Bendestorf gab es nach der Präsentation sehr tolle Gespräche mit einigen Eltern, die nun auch Ideen entwickeln, die Mobile Medienarbeit zu unterstützen, ihr eine sicherere Grundlage zu verschaffen – Wir sind dafür sehr dankbar!!!

1000 Dank an Euch alle in Rosengarten und Bendestorf
wir kommen gern wieder zu Euch und würden uns freuen, Euch im nächsten Jahr wieder zu sehen!!!

Philippe & Georg

Jul 23 2013

Spannende Unterhaltung…

RosengartenFilmstreifen BendestorfFilmstreifen…wünscht Ihnen Ihre Mobile Medienarbeit…

So wird es wieder heißen, wenn die Ferien um sind, alle sich wieder dem tristen Alltag zuwenden müssen uns aber wenigstens die schönen Erinnerungen an die tollen Aktiv-Ferien bleiben. Dann nämlich werden unsere beiden Ferien-WorkShops aufbereitet, bekommen den allerletzten Schliff – den, für den die Akteure wegen der so eng begrenzten Zeit leider nicht immer Zeit und Muße haben können.

Aber so viel sei schon mal verraten: Im Film aus Rosengarten geht es um einen erstaunlichen Mord an einem Pfarrer… im Glockenturm…huaaa…

Und im Werk aus Bendestorf verschwinden Kinder auf äußerst mysteriöse Weise und das Ende wird Euch das Blut in den Adern gefrieren lassen.

 

Wir freuen uns mit Euch auf die Ergebnisse, die wie immer dann wieder hier oben im Menü unter “Veranstaltungen & Projekte” zu finden sind.

An dieser Stelle auf jeden Fall schon mal ein DICKES DANKESCHÖN an die VeranstalterInnen: Die Offene Jugendarbeit in Rosengarten (Sandra Matthes) und Jugend aktiv e.V. (Anne Dietrich und Dörthe von Elling), die es jedes Jahr möglich machen, dass wir dort exzellente Bedingungen für Medienarbeit vorfinden!!!

Jul 01 2013

Sommer, Sonne, Video…

Endlich ist es so weit!!!

Die Sommerferien haben begonnen und es geht auch gleich los, mit den Medienprojekten…

In der ersten Ferienwoche (1. Juli – 5. Juli) sind wir in Rosengarten (Nenndorf) mit 12 begeisterten Kids. In der zweiten Ferienwoche (8. Juli – 12. Juli) arbeiten wir in Bendestorf. Hier wie dort haben wir es seit Jahren mit total Film- und Medienbegeisterten Kindern und Jugendlichen zu tun, so dass wir ganz gespannt sind, was diesmal dabei herauskommt.

Am Ende der WorkShops stehen wie immer die Filme hier zur Auswahl und können (in aller Regel) hier angesehen werden.

Das sind doch wirklich tolle Ferien…

Wir freuen uns!

Vor allem laden wir alle lokalen Medienvertreter_innen (Zeitung, Radio etc.) herzlich ein, die Arbeit der jungen Menschen vor Ort anzusehen und darüber zu berichten.

Zu erreichen sind wir (am besten) per Mail: info@mobile-medienarbeit.de
Oder zwischendurch auch per Mobil-Telefon: 0170-346 321 6

Euer Philippe und Euer Georg