↑ Zurück zu 2011

BdP-Singen verboten

Filmprojekt mit dem Bund der Pfadfinderinnen und Pfadfinder
Landesverband Niedersachsen e.V. (BdP).
Die Aufnahmen wurden an 3 Tagen im Rahmen des Pfingstlagers konzipiert und gemacht. Im August wurden die Aufnahmen dann an 3 Tagen bei uns im Falken-Laden geschnitten.

Der BdP-Niedersachsen schreibt zu diesem Film:
„In diesem Filmprojekt war eigentlich geplant, einen Film zu erstellen, der dazu motivieren soll, sich in den Stammesvollversammlungen als Delegierte-r zu unseren Landesversammlungen aufstellen zu lassen, und mit dem die Stammesführungen ihre Delegierten auf die Landesversammlung vorbereiten können.

Im Projektverlauf hat sich jedoch herausgestellt, dass dieses Ziel auf Anhieb so nicht umzusetzen war. So entstand, gefördert durch die Stiftung Pfadfinden, beim Landespfingstlager 2011 in Almke zunächst ein Film, der sich allgemein mit dem Thema Mitbestimmung (im BdP) auseinandersetzt: „Singen verboten!“ Ein zweiter Film, in dem die Macher von „Singen verboten!“ die ursprünglichen Ziele erneut in den Blick nehmen, ist derzeit in Arbeit.“

2 Kommentare

  1. BdP Niedersachsen

    Liebe Falken,

    an dieser Stelle möchten wir uns nochmal für die tolle Zusammenarbeit und Unterstützung bei diesem Filmprojekt bedanken – ohne euch hätten wir das so nicht geschafft!!!

    Wir hoffen, dass sich noch viele andere Jugendverbände, Gruppen und Schulklassen finden, die euch für ein Medienprojekt buchen!

    Gut Pfad und Freundschaft

    Pino

  2. admin

    Lieber Pino,
    tja, und wenn Ihr nicht gewesen wäret, hätten wir nicht so ein s..geiles Videoprojekt machen können…
    Also, der Dank verteilt sich gleichmäßig über Nordniedersachsen 😉

    Wir freuen uns auf das nächste tolle Projekt mit Euch!!!
    Grüße vom
    Georg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>